Grundlagen zur Reinigung, Aufladung und Entladung von Heilsteinen

Heilsteine und Salze sind eine gute Möglichkeit zur Unterstützung.
Gesperrt
Benutzeravatar
Shao Zhou
Administrator
Beiträge: 27
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 09:32
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Grundlagen zur Reinigung, Aufladung und Entladung von Heilsteinen

Beitrag: # 16Beitrag Shao Zhou
Di 27. Feb 2018, 13:36

Grüße!

Auch Edelsteine benötigen eine sorgsame Grundpflege, dies bedeutet die Steine sollten entladen, gereinigt und dann wieder aufgeladen werden.

Die Entladung:

Steine laden sich bei ihrem Einsatz statisch auf, was sich in Form von Veränderungen des Energiefeldes äußert. Eine der besten Möglichkeiten um den Stein zu entladen ist Wasser da es ein Naturelement ist. Am besten nimmt man den Stein in die Hand und hält ihn so lange unter fließendes kaltes oder lauwarmes Wasser bis man das Gefühl hat, dass er gereinigt ist. Ich persönlich bevorzuge immer kaltes Wasser.
Vorsicht bei porösen Steinen, der Kontakt mit Wasser sollte hier nicht allzu lange ausfallen.

Eine weitere, eher seltene Möglichkeit einen Stein zu reinigen ist, ihm einen Schock zu versetzen indem man ihn mit einem anderen zusammenschlägt.

Die Reinigung:

Mit Meersalz:
Weit verbreitet ist das Entladen mit Meersalz da es keine Zusatzstoffe wie Jod oder Fluor enthält. Normales Speissalz ist für die Reinigung ungeeignet.
Am einfachsten füllt man Meersalz in eine Glasschale, legt ein Baumwoll-oder Seidentuch darüber und auf diesem wird der Stein dann gelegt. Der direkte Kontakt mit dem Salz schädigt die Steine, weshalb der Kontakt zwischen den beiden unbedingt vermieden werden sollte.

Mit Erde:
Eine andere Möglichkeit ist es, den Stein in der Erde zu vergraben, dazu verwendet man am besten ein Gefäß, füllt es mit Erde und vergräbt darin den Stein. Nachteilig ist jedoch, das die in der Erde enthaltenen Säuren den Edelstein angreifen könnten.

Mit Rauch:
Schon von Schamanen und Indianern wurde Rauch zur Reinigung verwendet. Man nimmt ein Räucherstäbchen, zündet es an und bläst den Rauch über die Heilsteine.

Weitere Möglichkeiten:
Man kann Heilsteine auch mit entsprechenden Geräten entmagnetisieren.

Das Aufladen:

Am einfachsten ist das Aufladen von Edelsteinen durch die Sonne oder den Mond. Hierfür wird der Heilstein ein paar Stunden in das Sonnen bzw. das Mondlicht gelegt. Das Mondlicht ist jedoch wesentlich sanfter und sollte gegenüber der direkten Sonneneinstrahlung favorisiert werden.
Da direkte, starke Sonneinstrahlung zu vermeiden ist empfiehlt sich das Aufladen in den Morgen- und Abendstunden.

Eine weitere großartige Möglichkeit zur Aufladung ist das Auflegen auf andere Heilsteine.
Hierfür verwendet man natürlich gewachsene Bergkristall-Stufen, Amethysten oder Hämatit-Trommelsteine.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
"Es ist nie schwarz oder weiß." -Greg Parker, Flashpoint

Gesperrt